Das wollen wir erreichen !

Zum Wohl von Heimenkirch handeln

Eine Basis für engagierte Bürger schaffen

Am örtlich-gesellschaftlichen Leben teilnehmen

Aktivitäten entwicklen, die anregen

Dafür stehen wir !

Wir sind ortsbezogen

Wir sind als örtlicher Verein eigenständig und in der eigenen Meinung frei

Wir sind uns unserer soziallen Verantwortung bewusst und fördern die Zusammengehörigkeit

Wir sind engagiert

Vorstandschaft

Vorstandschaft nach der Wahl 2015

1.+2.Vorstand in Personalunion

 

Klaus Günther

Armin Stibe

Claudia Rößner-Hödl (Kassier)

Joachim Brey(Schriftführer)

Markus Reichart, Heimenkircher 1.Bürgermeister und Kreisrat

Angela Feßler (Kreisrätin)

Gaby Heinz

Sölve Kanetzki

Richard Lurz

Paul Müller

Artur Prinz

Xaver Schneider

Hans Schnepf

Sylvie Selig

Michael Übelhör

Vorstand 2013

Vorstandschaft nach der Wahl 2013

 

 Heimenkircher Freie Wähler  e.V.

 

 Willi Serafini  (1.Vorsitzender)

 Angela Feßler (2.Vorsitzende/3.Bürgermeisterin)

 Markus Reichart  (1.Bürgermeister)

 Joachim Brey (Schriftführer)

 Günther Breuss (Beisitzer)

 Georg Rast (Beisitzer)

 Edith Wohlgenannt (Kassier)

 Hans Schnepf (Beisitzer)

 Paul Müller (Gemeinderat)

 Xaver Schneider (Gemeinderat)

 Michael Übelhör (Gemeinderat)

 Sölve Kanetzki (Gemeinderätin)

 Norbert Schauer (Gemeinderat)

 Hartmut Aumann (Gemeinderat)

Änderung im Vorstand durch Neuwahlen

Gerd Samol, Willi Serafini,Edith Wohlgenannt
Vorstandschaft 2011

Bei der Generalversammlung 2011 erhielt Gerd Samol die Ehrenmitgliedschaft. Neu gewählt wurde Edith Wohlgenannt als Kassier.

Heimenkirch. "Nä, nu fang ich aber gleich an zu heulen!" Gerd Samol war sichtlich gerührt, als Willi Serafini, der Vorsitzende der Freien Wähler Heimenkirch e.V., ihm bei der Generalversammlung die Ernennung zum Ehrenmitglied überreichte. 1984 ließ Samol sich als einer der ersten Kandidaten für die FW in den Gemeinderat aufstellen. Seit 25 Jahren bekleidete  er mit großer Sorgfalt das Amt des Kassier. Diesen Posten gab er bei den Neuwahlen ab. Seine Nachfolgerin ist Edith Wohlgenannt. Die anderen Ämter blieben unverändert besetzt.

 

Zu den Fragen, die Bürgermeister Markus Reichart ausführlich beantwortete, gehörte unter anderem derStand des Neubaus der Bahnhofstraße, sowie die Ortskernentwicklung und das Neueste in puncto Breitband. "Wenn das Thema Ortskern erledigt ist, gibt es weitere Pläne?", wollte ein Besucher wissen. "Ja, dann müssen wir unsere Finanzen konsolidieren", war die Antwort des Gemeindechefs. 

 

"Wir waren im vergangenen Jahr ganz schön aktiv", stellte Willi Serafini, der Vorsitzende der FW Heimenkrich e.V., fest. Zwei Themenabende zu sozialen Brennpunkten, der Neujahrsempfang mit Dr. Leopold Herz, ein Vereinsausflug, die Teilnahme am Adventsmarkt und dem Marktfest und "schon traditionell haben wir erfolgreich eine Elf beim Dorfturnier des TSV Heimenkirch gestellt." Seit Anfang des Jahres sind die Heimenkircher FW zudem online, zu erreichen unter www.fw-heimenkirch.de. Beschlossen wurde die erneute Teilnahme am Adventsmarkt. Außerdem wollen die Heimenkircher FW etwas für die Bürger und ihre Heimatgemeinde bewegen. Deshalb haben sie die Aktion "Heimenkircher für Heimenkirch(er)" ins Leben gerufen.

Zum letzten Mal hat Gerd Samol über Einnahmen und Ausgaben informiert und auf ein sehr gutes Kassenergebnis hingewiesen. Die Neuwahlen nach der einstimmigen Entlastung brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Willi Serafini, Stellvertreterin Angela Feßler, Schriftführer Joachim Brey, Kassierin Edith Wohlgenannt, Beisitzer: Günther Breuss, Georg Rast, Hans Schnepf, Kassenprüfer bleiben Hans Ellinger und Hans Kirchmann. Bürgermeister Reichart und die Gemeinderäte/Innen sind Kraft ihres Amtes Beisitzer.



Download Satzung

Satzung 25.07.2013.pdf
PDF-Dokument [117.4 KB]

E-Mail